Scriptrix

Beate SchlachterSeit 1997 freie Lektorin, Redakteurin, Texterin und Autorin

  • Korrektorate, Lektorate und Redaktionsarbeiten für Verlage, Unternehmen, Selfpublisher
  • Texte für Webseiten, Broschüren, Mailings und Buchpublikationen von Unternehmen
  • Für Kunden verständliche Texte – vor allem im Bereich Versicherungen
  • Presseartikel und redaktionelle Beiträge für Print- und Online-Medien inklusive Recherchen
  • Schreibwerkstätten und Workshops für literarisches und kreatives Schreiben
  • Schulungen für Unternehmen in Orthographie und Stil

Beate Schlachter ist Scriptrix
(Porträtfotos: Sonja Schlehhuber)

 Literaturpreise

  • 2009 Haidhauser Werkstattpreis
  • 1997 Würth Preis der Poetik-Dozentur Tübingen

 

Seit 1998 Leitung von Kursen und Workshops in der Erwachsenenbildung

  • Literaturgeschichte
  • Literarisches und kreatives Schreiben
  • Schreibgruppen und Schreibwerkstätten

 

1996–1997 Volontariat bei der Compact Verlag GmbH 

  • Lektorats-, Redaktions- und Organisationsarbeiten
  • Mitarbeit an einem elektronischen Vokabeltrainer für Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und an einem fünfsprachigen Wörterbuch

 

1996 Magisterabschluss an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

  • Hauptfach: Romanistik (Italienisch, Französisch)
  • 1. Nebenfach: Slavistik (Russisch)
  • 2. Nebenfach: Vergleichende Sprachwissenschaft
  • Magisterarbeit: Die Entwicklung der Regieanweisungen in den Dramen Luigi Pirandellos 

 

1991–1993 Tutorin beim Lektorat für deutsche Sprache der Universität Tübingen 

  • Basis-, Aufbau- und Grammatikkurse für ausländische Studierende zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Nachweis deutscher Sprachkenntnisse (PNDS, Vorläuferin der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang DSH) 

 

Amateurtheater – ehrenamtliches Engagement 

  • 2009–2015 Vorstandsmitglied im Verband Bayerischer Amateurtheater (VBAT) Bezirk Oberbayern
  • 2001–2014 Kleine Bühne München e. V.; 2001 bis 2006 im Vorstand
  • 1989–1994 Russische Theatergruppe der Eberhard-Karls-Universität Tübingen